Skip navigation

Forschung


Die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V. (DFO) koordiniert und organisiert zahlreiche Forschungsprojekte. Die Ideen für die Projekte werden in den Gremien der DFO e.V. generiert.

Die Forschungsarbeiten werden dabei von Forschungsinstituten, Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen sowie von der DFO e.V. selbst durchgeführt.

Die Förderung erfolgt über öffentliche Förderungen des BMWi, BMBF etc., aber auch über Eigenmittel der Industrie.

Die DFO wurde durch den  Stifterverband mit dem Siegel "Innovativ durch Forschung" (2020/2021) ausgezeichnet.


In folgenden Forschungsfeldern ist die DFO zurzeit tätig:
 

  • Qualitätssicherung

  • Kunststoffbeschichtung

  • Stahl- und Multisubstrate

  • Leichtmetalle

  • Applikations- und Prozesstechnik

  • Beschichtungsstoffe

 

Im Mittelpunkt unserer Forschungsarbeiten stehen momentan folgende Projekte:
 

„Entwicklung eines künstlichen Bewitterungsverfahrens für die Qualitätssicherung hochbeanspruchbarer Rotorblattvorderkantenbeschichtungen unter Bewertung witterungsbedingter mechanischer Eigenschaftsänderungen“

(„RotorBeWi“ - Förderkennzeichen: 20497 N - Laufzeit: 01.03.2019 - 28.02.2022)


„Fluoreszenzscanner für die ortsaufgelöste und quantitative Inline-Detektion filmischer Verunreinigungen zur Qualitätssicherung in Beschichtungsprozessen“

(„Scan4Coat“ - Förderkennzeichen: 20500 BG - Laufzeit: 01.02.2019 - 31.01.2021)
 

„Vorhersage der Oberflächeneigenschaften zerstäubender Lackapplikationstechniken durch Modellierung der Filmbildung beim Tropfenaufprall“

(„Tropfenaufprall“ - Förderkennzeichen: 20089 N - Laufzeit: 01.05.2018 - 31.10.2020)


„Neue, schaltbare oder adaptive Funktionsoberflächen durch Ein-Schritt Applikation von innovativen Polymerbürstenbeschichtungen auf technischen Substraten durch Lackierung“

(„AFOSS“ - Förderkennzeichen: 19895 BG - Laufzeit: 01.01.2018 - 31.03.2021)

 

„Hybride Fügeverfahren und Oberflächenschutz von Magnesium“

("HybOM" - Förderkennzeichen: 16KN076602 - Laufzeit: 01.10.2017 - 31.12.2020)

 


Haben Sie Interesse an diesem Bereich oder benötigen Sie zusätzliche Informationen? Dann nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular oder wenden Sie sich direkt an Ihren Ansprechpartner für diesen Bereich!