Zum Inhalt springen

Online-Seminar - Fehler bei der Prüfung von Lacken und Beschichtungen

Das Online-Seminar (am 04.11.2020 um 08:30) richtet sich an Beschichter, Rohstoffhersteller, Anwendungstechniker, Mitarbeiter der Qualitätssicherung sowie Lack-Entwickler. Wir helfen Ihnen, Fehler systematisch zu erkennen, abzustellen oder sie gar nicht erst entstehen zu lassen!

Datum:
04.11.2020

Ort:
Online per Webex

Dauer:
Beginn: 08:30 Uhr, 2 x 90 Minuten plus offene Fragerunde im Chat

Inhalte:

  • Übersicht über die gängigen Prüfmethoden für Flüssiglacke und ausgehärtete Beschichtungen:
     
    • Viskosität/Auslaufzeit
    • Schichtdicke
    • Glanzgrad
    • Gitterschnittprüfung
    • Oberflächenspannung
    • Farbmessung
    • Korrosionsprüfungen
    • Druckwasserstrahlprüfung
    • ...
       
  • Welche Fehler werden häufig bei der Anwendung von diesen scheinbar einfachen Mess- und Prüfmethoden gemacht?
     
  • Beispiele aus der Praxis, wozu die fehlerhafte Anwendung dieser Methoden führen kann.
     
  • Offene Fragerunde im Chat

 

Zielgruppen:

  • Mitarbeiter der Qualitätssicherung, Rohstoffhersteller, Anwendungstechniker sowie Lack-Entwickler und -Anwender mit Kenntnissen des Gesamtprozesses
  • Mitarbeiter der Qualitätssicherung, Rohstoffhersteller, Anwendungstechniker sowie Lack-Entwickler und -Anwender mit geringen Kenntnissen des Gesamtprozesses


Technische Voraussetzungen:

Als Teilnehmer benötigen Sie einen gängigen Webbrowser (z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome, Internet Explorer) eine stabile, schnelle Internetverbindung (vorzugsweise kein WLAN), Lautsprecher oder Kopfhörer an Ihrem Endgerät (Desktop-PC / Laptop / Tablet / Smartphone).

 

Teilnahmegebühr (zzgl. MwSt):

Preis für DFO-Mitglieder: 99,50 €
Preis für Nicht-Mitglieder: 125,50 €


Allgemeine Hinweise für DFO-Lehrgänge:

Veranstalter ist die DFO Service GmbH für die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Stornierungen:

Bei Absagen bis 1 Woche vor der Veranstaltung wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% der Rechnungssumme fällig. Bei Stornierungen später als eine Woche vor der Veranstaltung oder bei Nichtteilnahme ohne vorherige Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Es ist jedoch möglich, eine Ersatzperson zu benennen. Stornierungen und Änderungen sind schriftlich mitzuteilen und werden vom Veranstalter bestätigt. Die Veranstalter behalten sich vor, das Webinar abzusagen.
 

⇒ Zur Lehrgangsanmeldung
 

Zurück