Zum Inhalt springen

Forschungsprojekt "AluLaser"

(Förderkennzeichen: 22216 N , Laufzeit (unter Vorbehalt): 01.01.2022 - 30.06.2024)

Das Ziel des IGF-Projekts "Herstellung definierter Aluminiumoberflächen mittels Laserbehandlung" ("AluLaser") der DFO e.V. und des  Fraunhofer IFAM ist es, Grundlagen für die Laservorbehandlung von Aluminiumoberflächen zu erarbeiten, um daraus Verfahren für die Behandlung verschiedenster Bauteiloberflächen abzuleiten. Im Fokus steht die genaue Charakterisierung der chemischen, topographischen und strukturellen Behandlungseffekte, vor allem hinsichtlich der Adhäsionseigenschaften, Alterungsbeständigkeit und mechanischen Eigenschaften.

Bei diesem Forschungsprojekt ist die DFO e.V. sowohl die zuständige Forschungsvereinigung als auch Forschungsstelle.

Die Möglichkeit, die Oberflächen von Al-Legierungen mittels Laser nicht nur zu reinigen, sondern auch definiert modifizieren zu können, bietet vielfältige Chancen. Derzeit erfolgt die Festlegung geeigneter Laserparameter jedoch auf Basis von Erfahrungswerten und statistischer Versuchsplanung, was die Entwicklung und Einführung laserbasierter Prozesse, insbesondere für KMUs, oftmals hemmt.

Forschungsschwerpunkte:

  • Untersuchung des Einflusses bestimmter Laserparameter auf unterschiedliche Aluminiumlegierungen (IR-Laser)

  • Ableitung von Beziehungen zwischen Materialcharakteristika und Behandlungseffekten

  • Übertrag auf weitere Legierungstypen und Methoden der Qualitätskontrolle

  • Entwicklung von Schnelltests und Bewertung mit einfachen Methoden


Das IGF-Forschungsvorhaben (22216 N) der Forschungsvereinigung (DFO e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und –entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.