Zum Inhalt springen

Industrielle Lackiertechnik für metallische Werkstoffe in Theorie und Praxis (15.-18.03.2022 in Neuss)

Im Rahmen des Lehrgangs wird Grundlagenwissen zu allen Stufen eines Beschichtungsprozesses vermittelt. Das theoretische Wissen wird im Rahmen eines Praktikums vertieft.


Lehrgangsort:

Neuss
 

Dauer:

4 Tage, Beginn 8:00 Uhr
 

Termin:

15.-18. März 2022


Inhalte:

  • Chemische Grundlagen

  • Anforderungen an Beschichtungsstoffe

  • Lackgrundlagen

  • Lackherstellung

  • Lackeigenschaften

  • Substrate & Vorbehandlung

  • Lackverarbeitung

  • Filmbildung

  • Fehler im Beschichtungsprozess

  • Praktikum


Ergänzende Praktikumsversuche:

Bitte bringen Sie dafür folgende persönliche Schutzkleidung mit: Labormantel/Overall aus Baumwolle, lösemittelbeständige Handschuhe (z.B. Nitril), Labor-Schutzbrille (hat EN 1661F und EN 1703-1.2 zu entsprechen), Sicherheitsschuhe (S1) EN 345-1


Zielgruppen:

  • Lack-Entwickler/-innen und -Anwender/-innen ohne Kenntnisse des Gesamtprozesses

  • Lack-Entwickler/-innen und -Anwender/-innen mit geringen Kenntnissen des Gesamtprozesses

  • Anwender/-innen ohne lacktechnische Vorkenntnisse

  • Anwender/-innen mit geringen lacktechnischen Vorkenntnissen


Teilnahmegebühr (zzgl.MwSt.):

Preis für DFO-Mitglieder: 1.680,-€, 2.022,-€ inkl. 3 ÜF in einem nahegelegenen Hotel
Preis für Nicht-Mitglieder: 2.100,-€, 2.442,-€ inkl. 3 ÜF in einem nahegelegenen Hotel
 

Allgemeine Hinweise für DFO-Lehrgänge:

Veranstalter ist die DFO Service GmbH für die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V.

Aufgrund der Coronapandemie ist die Zahl der Teilnehmenden auf 5 Teilnehmer/-innen begrenzt. Alle Hygienevorschriften werden eingehalten.


Frühbucher:

Teilnehmer/-innen, die sich 3 Monate vor Beginn des Lehrgangs anmelden, erhalten einen Preisnachlass von 50,-€.


Stornierungen:

Bei Absagen zwischen vier und zwei Wochen vor der Veranstaltung wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% der Rechnungssumme fällig. Bei Stornierung später als zwei Wochen vor der Veranstaltung oder bei Nichtteilnahme ohne vorherige Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Es ist jedoch möglich, eine Ersatzperson zu benennen. Stornierungen und Änderungen sind schriftlich mitzuteilen und werden vom Veranstalter bestätigt. Die Veranstalter behalten sich vor, den Lehrgang abzusagen. In diesem Zusammenhang ggf. anfallende Stornogebühren Dritter (z.B. für Bahn- oder Flugtickets) werden nicht erstattet.
 

⇒ Zur Lehrgangsanmeldung
 

Zurück