Zum Inhalt springen

Fehler im Beschichtungsprozess sicher zuordnen, beheben und vermeiden (25.-26. November 2020 in Neuss)

Dieser Lehrgang mit Workshop-Charakter richtet sich an Beschichter, Rohstoffhersteller, Anwendungstechniker sowie Lack-Entwickler und -Anwender. Wir helfen Ihnen, Fehler systematisch zu erkennen, abzustellen oder sie gar nicht erst entstehen zu lassen!

Ort:
Neuss

Dauer:
2 Tage, Beginn 9:00 Uhr (1. Tag), Beginn 8:00 Uhr (2. Tag) Ende ca. 16:00 Uhr (2. Tag)

Termin:
25. -26. November 2020


Inhalte:

  • Wie entstehen Fehler?

  • Was macht man, wenn ein Fehler auftritt?

  • Workshop "Prozessanalyse"

  • Hilfsmittel zur Fehleranalyse - Übersicht über Analyseverfahren (Lichtmikroskopie, IR-Spektroskopie, Rasterelektronenmikroskopie (REM), energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX), TOF-SIMS etc.)

  • Workshop "Fehlerbilder richtig zuordnen" mit praktischen Übungen

  • Entwicklung von Checklisten und Arbeitshilfen zur Fehleranalyse

  • Fehlervermeidung hilft, Kosten zu sparen (Gesamtprozess)


Bitte bringen Sie ein aktuelles Fehlerbild aus Ihrem Betrieb mit!


Zielgruppen:

  • Rohstoffhersteller, Anwendungstechniker sowie Lack-Entwickler und -Anwender mit Kenntnissen des Gesamtprozesses

  • Rohstoffhersteller, Anwendungstechniker sowie Lack-Entwickler und -Anwender mit geringen Kenntnissen des Gesamtprozesses

 

Teilnahmegebühr (zzgl.MwSt):

Preis für DFO-Mitglieder: 956,- €, 1.070,- € inkl. 1 ÜF in einem nahegelegenen Hotel
Preis für Nichtmitglieder: 1.195,- €, 1.309,- € inkl. 1 ÜF in einem nahegelegenen Hotel


Allgemeine Hinweise für DFO-Lehrgänge:

Veranstalter ist die DFO Service GmbH für die Deutsche Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung e.V.
Auf Grund der Coronapandemie ist die Teilnehmerzahl auf 5 Teilnehmer begrenzt. Alle Hygienevorschriften werden eingehalten.


Frühbucher:

Teilnehmer, die sich 3 Monate vor Beginn des Lehrgangs anmelden, erhalten einen Preisnachlass von 50,-EUR.


Stornierungen:

Bei Absagen zwischen vier und zwei Wochen vor der Veranstaltung wird eine Stornogebühr in Höhe von 50% der Rechnungssumme fällig. Bei Stornierung später als zwei Wochen vor der Veranstaltung oder bei Nichtteilnahme ohne vorherige Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Es ist jedoch möglich, eine Ersatzperson zu benennen. Stornierungen und Änderungen sind schriftlich mitzuteilen und werden vom Veranstalter bestätigt. Die Veranstalter behalten sich vor, den Lehrgang abzusagen. In diesem Zusammenhang ggf. anfallende Stornogebühren Dritter (z.B. für Bahn- oder Flugtickets) werden nicht erstattet.


⇒ Zur Lehrgangsanmeldung
 

Zurück