DFO e.V. - Forschung, Wissenschaft und Technik für industrielle Lackiertechnik in Deutschland
Interner Bereich
Benutzer
Passwort
 
Serviceportal
Benutzer:
Passwort:
 
  Ansprechpartner:
Herr Timmermann
Kontakt:
timmermann@dfo-online.de
Telefon:
+49 (0)2131-40811-22
Telefax:
+49 (0)2131-40811-11

Projekte



2100-013-02-01 - Untersuchung neuartiger Vernetzungssysteme für die Pulverlackhärtung zurück


Projektdauer:
01.02.1994 - 29.02.1996

Förung durch:
BMBF

Aktueller Stand::
Abgeschlossen

Vor dem Hintergrund einer weltweit verschärften Umweltgesetzgebung in
Zusammenhang mit dem durch Emissionen verursachten Treibhauseffekt" und
den daraus resultierenden ökonomischen Gründen ist der Markt für
lösungsmittelfreie Lacksysteme, insbesondere auch Pulverlacke, in den
letzten Jahren stetig gewachsen.

Wesentliche Vorteile der Pulverlacke gegenüber konventionellen
Industrielacken sind das erheblich höhere "Lackieräquivalent", die
nahezu vollständige Emissionsfreiheit und Wiederverwertbarkeit von
Overspray.

Gegenwärtig auf dem Markt befindliche Pulverlacke weisen
allerdings auch eine Reihe von Nachteilen auf, die eine Ausweitung der
Einsatzgebiete derzeit noch behindern. Dazu gehören die meist hohen
Filmbildungstemperaturen, hohe Schichtdicken und Probleme beim
Schichtverlauf, die letztlich die Oberflächenqualität beeinflussen,
sowie die begrenzte Lagerstabilität der Pulver. Bei thermoreaktiven
Systemen sind außerdem die hohen Verarbeitungstemperaturen während der
Herstellung der Pulver problematisch. Anliegen künftiger Entwicklungen
von Pulverlacksystemen sind folglich lagerstabile Kombinationen, die
sich bei den Herstellungstemperaturen inert verhalten und schon bei nur
wenig höheren Temperaturen aushärten. Für den Einsatz von Pulverlacken
für die Beschichtung thermolabiler Materialien (wie beispielsweise
thermoplastische Kunststoffe l1nd Holz) besteht außerdem
Entwicklungsbedarf an Vernetzungssystemen mit niedrigen
Einbrenntemperaturen. Über synthesechemische Grundlagenuntersuchungen zu
Vernetzungsreaktionen soll ein Beitrag zur Lösung dieser Probleme
geleistet werden.

Abschlussbericht: Bestnr.: 2100-013-02-1 Preis 179,20€





Projekte, Tagungen und Lehrgänge