DFO e.V. - Forschung, Wissenschaft und Technik für industrielle Lackiertechnik in Deutschland
Interner Bereich
Benutzer
Passwort
 
Serviceportal
Benutzer:
Passwort:
 
  Ansprechpartner:
Herr Timmermann
Kontakt:
timmermann@dfo-online.de
Telefon:
+49 (0)2131-40811-22
Telefax:
+49 (0)2131-40811-11

Projekte



2100-018-19 - Erarbeitung von Grundlagen für einen praxisgerechten Prozess zur Pulverbeschichtung von Holz- und Holzwerkstoffen zurück


Projektdauer:
01.08.1996 - 31.12.1998

Förung durch:
BMBF

Aktueller Stand::
Abgeschlossen


Aus den vorliegenden Ergebnissen wird eingeschätzt, dass die
Pulverlackierung für den Einsatz in der holzverarbeitenden Industrie
möglich ist. Insbesondere bei profilierten Holzwerkstoffen ist ein
enormes Einsparpotential an Material und Arbeitsaufwand
(Schleifvorgänge) möglich. Mit der Entwicklung von UV-vernetzenden
Pulverlacken hat sich das Prozessfenster für die Pulverlackierung von
Holzwerkstoffen vergrößert, wobei gleichzeitig die
Prozessgeschwindigkeit durch die Strahlenvernetzung erheblich gestiegen
ist. Mit der Verfügbarkeit von UV-vernetzenden Systemen ist die
Pulverlackierung von Holzwerkstoffen wesentlich erleichtert worden.

Negativ zu bewerten ist die Zurückhaltung der Möbelindustrie, die
Technik der Pulverlackierung einzusetzen. Begründet wird dies durch
unzureichende Erfahrung mit der Pulverlackierung. Zukünftige Arbeiten
müssen Möbelhersteller mehr in die Entwicklungen einbeziehen, d.h. mit
ihnen gemeinsam anhandeiner praxisnahen Anlage einen
Beschichtungsprozess zur Praxisreife zubringen. Zukünftige
Forschungsaktivitäten
sollten sich zudem mit der Optimierung der Holzwerkstoffe, der UV-
härtenden Pulverlacke für Holzwerkstoffe und die optimalen
Auslegeparameter einer kombinierten IR/UV-Trocknungsanlage für eine
industrielle Umsetzung der Pulverlackierung von Holzwerkstoffen
ermitteln.

Abschlussbericht: Bestnr.: 2100-018-19 Preis: 165,70€





Projekte, Tagungen und Lehrgänge