DFO e.V. - Forschung, Wissenschaft und Technik für industrielle Lackiertechnik in Deutschland
Interner Bereich
Benutzer
Passwort
 
Serviceportal
Benutzer:
Passwort:
 
  Ansprechpartner:
Herr Timmermann
Kontakt:
timmermann@dfo-online.de
Telefon:
+49 (0)2131-40811-22
Telefax:
+49 (0)2131-40811-11

Projekte



2100-018-24 - Entwicklung einer Methodik zur Entscheidungsvorbereitung bei der Verfahrensauswahl für Pulver- und Flüssiglacke zurück


Projektdauer:
1996-1999

Förung durch:
BMBF

Aktueller Stand::
Abgeschlossen

In diesem Forschungsvorhaben wurde eine Methodik zur
Entscheidungsvorbereitung bei der Verfahrensauswahl für Pulver- und
Flüssiglacke erarbeitet und an Praxisbeispielen aus verschiedenen
Industriebranchen verifiziert und ständig weiterentwickelt.

Die Zielgruppe ist die klein- und mittelständische Industrie
(KMU), für die ein kostengünstiges und effizientes Werkzeug zur
Vorbereitung von zukünftigen Investitionsentscheidungen geschaffen
wurde. Für diese Firmen sind solche Entscheidungen zur Einführung neuer
Technologien im Bereich Lackierung sehr kostenintensiv und bestimmen
daher zu einem wesentlichen Teil den zukünftigen wirtschaftlichen
Erfolg. Andererseits haben diese Unternehmen aber oft nicht die
personellen Kapazitäten sich umfassend mit allen Aspekten der
Entscheidungsvorbereitung zu befassen.

Entscheidungen sind daher meist auf kurzfristige ökonomische
Ziele fokusiert und können aufgrund des Wettbewerbdrucks oft nicht alle
Randbedingungen bzw. zukünftige Entwicklungen berücksichtigen.
Umweltliche Aspekte werden hauptsächlich nach Einhaltung von aktuellen
Grenzwerten bewertet. Umweltschutz spielt deshalb oft nur eine
Nebenrolle. Dass gerade Ökonomie und Ökologie in der Lackiertechnik in
gleicher Weise positiv beeinflusst werden können findet immer noch wenig
Beachtung und konnte aber anhand dieses Forschungsvorhabens eindeutig
bestätigt werden.

Abschlussbericht: Bestnr.: 2100-018-24 Preis: 171,10€





Projekte, Tagungen und Lehrgänge