DFO e.V. - Forschung, Wissenschaft und Technik für industrielle Lackiertechnik in Deutschland
Interner Bereich
Benutzer
Passwort
 
Serviceportal
Benutzer:
Passwort:
 
  Ansprechpartner:
Herr Timmermann
Kontakt:
timmermann@dfo-online.de
Telefon:
+49 (0)2131-40811-22
Telefax:
+49 (0)2131-40811-11

Projekte



2100-018-17 - Untersuchungen zur Schicht- und Filmbildung triboelektrisch aufgetragener Pulverlacke zurück


Projektdauer:
01.09.1996 - 31.12.1998

Förung durch:
BMBF

Aktueller Stand::
Abgeschlossen

Das Ziel des Teilprojektes war, den Filmbildungsvorgang für Ein- und Zwischenschichtsysteme zu untersuchen.

Die Modifizierung von elektrostatischen Pulveraufträgen auf eine
Erstschicht oder Grundierung sowie die Suche nach weiteren Mess- und
Bewertungskriterien ist erforderlich, um einerseits quantitative
Vergleichswerte und andererseits praxisverwertbare Ergebnisse zu
schaffen.

Die Klassifizierung der dekorativen und funktionellen
Filmeigenschaften erfordert bei Pulverlackfilmen teils neue Maßstäbe und
angepasste Messverfahren.

Um die bekannten Vorteile der Triboauftragstechnik auch unter den neuen und
erweiterten Gesichtspunkten der Filmbildung und Doppelbeschichtung weiter aufzuklären,
sind in jedem Falle Vergleichsexperimente mit inonenintensiveren Aufladungsarten und
Sprühgeräten (z. B. Glockenzerstäuber) durchzuführen.

Ziel des Vorhabens war der Nachweis der Vorteile der
Triboauftragstechnik bei der Schicht und Filmbildung und der
erreichbaren Qualität der Pulverlackschichten, sowohl für den Ein- als
auch Duplexauftrag.

Eine weitere wichtige Aufgabe des Vorhabens war die Schaffung der
theoretischen und experimentellen Grundlagen zur Beurteilung
elektrostatisch aufgetragener Pulverschichten bei Integration des
Ofenprozesses (Temperatur-Zeit-Regime) und der Reaktionseigenschaften
der Pulverlacke.

Abschlussbericht: Bestnr.: 2100-018-17 Preis: 312,40€





Projekte, Tagungen und Lehrgänge